31.01.2016

Bunte Confetti- Torte

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Bunte Confetti- Torte. Edyta Guhl.
Der Karneval wird bestimmt lustig. Bei der Zubereitung des heutigen Kuchens habe ich so gelacht, wie noch nie in meiner Küche. Im Karneval muss es bunt sein und ich habe mir ein ganz buntes Rezept ausgedacht: eine Confetti-Torte. Zuerst habe ich ein Biskuit gebacken. Nachdem ich alle Küchenschränke durchsucht habe und kein Weizenmehl gefunden, dafür aber jede Menge Vollkorn-, Buchweizen und Dinkel- Mehl, konnte ich ein Dinkel- Mehl- Biskuit- Rezept ausprobieren. Der Kuchen ist gut gelungen, vielleicht nicht so hoch, wie mein Lieblingsbiskuit aus Weizenmehl, ich war aber zufrieden. Die größte Schwierigkeit bei einem Biskuitboden liegt im Durchschneiden. Dafür braucht man eine starke und ruhige Hand. Mein Mann hilft mir immer dabei, er hat schon den Mohn- Kuchen oder das Zupf- Brot sehr akkurat geschnitten. Zur Sicherheit habe ich noch nachgefragt: meinst du, du kannst den durchschneiden? Klappt es?
Es kam eine selbstsichere Antwort: Jaaa!
- Kannst du ihn auch dreimal durchschneiden?
- Dreimal oder zweimal! Was für ein Unterschied, sicher kann ich das!
Ich habe schnell entschieden: schneide ihn zweimal durch, er ist nicht so hoch wie sonst.
Gerade habe ich geschafft, ein Päckchen Sahne aus dem Kühlschrank rauszuholen, schon hörte ich eine zufriedene Stimme: Feeertig!
Das ging aber schnell, kam mir durch den Kopf. Ich drehte mich rum und sah den Biskuit. Der war durchgeschnitten, aber...von oben. In zwei Teile.
Vor Lachen habe ich mich auf den Boden gesetzt. Mit stolzer Miene stand mein Mann neben dem Kuchen und kuckte mich an. Meinen Lachanfall konnte er nicht verstehen.
- Wie bitte soll ich daraus eine Torte machen? Fragte ich und lachte immer mehr, als ich sein stutziges Gesicht sah.
So fröhlich kann der Karneval beginnen :-) Die heutige Torte widme ich für alle, die auch eine so hilfreiche Hand in der Küche haben!

Bunte Confetti- Torte

Zutaten für den Biskuitboden:
5 Eier
125 g Zucker
100 g Stärkemehl
100 g Dinkel- Mehl Type 630
2 TL Backpulver

Die Füllung
3 Galaretka in verschiedenen Farben oder Götterspeise*
750 ml Wasser
200 ml Schlagsahne
4 Blatt Gelatine
und 100 ml Schlagsahne
2 Blatt Gelatine


Die Zubereitung:
1. Eine Springform 24 cm mit Backpapier ausgelegen. Die Form darf auf keinen Fall gefettet werden, sonst fällt die Masse zusammen. Alle Zutaten sollen Zimmertemperatur haben, damit sie sich gut miteinander verbinden können. Den Backofen auf 180 Grad bei Ober-/Unterhitze vorheizen. Eier und Zucker etwa fünf Minuten schaumig schlagen, die Masse muss sich danach verdreifacht haben. Das Stärkemehl mit Dinkel- Mehl und Backpulver mischen und unter die Eimasse leicht unterheben. In eine Springform füllen und bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) 25 bis 30 Minuten backen. Den Biskuit vollständig auskühlen lassen und in 2 Tortenböden teilen.
2. Wasser aufkochen. Jede Galaretka in einem Glas Wasser auflösen. Umrühren, nicht weiter kochen. In eine flache Form umfüllen und kalt stellen. Sobald Galaretka fest geworden ist, schneide ich mit einem runden Plätzchen- Ausstecher kleine Kreise. Die Reste, die dabei entstanden sind, schneide ich in kleine Stückchen und gebe zu der Füllung,
3. Die Füllung: Blatt-Gelatine einzeln ins kalte Wasser geben, damit die Blätter nicht zusammenkleben und 5-10 Minuten quellen lassen. Die gequollenen Gelatine- Blätter auslösen, leicht ausdrücken und unter ständigem Rühren bei schwacher Hitze auflösen. Nach dem Gelatine aufgelöst ist, zunächst 1-2 EL der kalten Sahne zur lauwarmen Gelatine geben und verrühren. Jetzt können wir die restliche Sahne hinzufügen, alles rühren und nicht mehr kochen. Genauso die zweite Creme für die Verzierung vorbereiten.
4. Sobald die Gelatine- Sahne- Füllung anfängt zu gelieren, geben wir die bunten Galaretka- Würfel dazu und verrühren alles vorsichtig . Einen Biskuit- Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring herumlegen. Gelatine- Sahne-Creme mit bunten Galaretka- Stückchen auf den Biskuit streichen und den zweiten Boden darauf legen. Die Gelatine-Sahne für die Verzierung regelmäßig verteilen und mit runden, bunten Galaretkas nach Eurem Karneval- Gefühl verzieren. Torte am besten über Nacht fest werden lassen.
Helau!
http://mein-dolcevita.blogspot.de
 Confetti- Torte. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Meine Karnevals- Torte. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Im Karneval muss es bunt sein!

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Helau! 

* Mehr über Galaretka schreibe ich im Rezept  für Buntes Karneval-Dessert. 








29.01.2016

Buntes Karneval-Dessert

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Buntes Karneval-Dessert. Edyta Guhl.
Heute lade ich Euch auf ein buntes, erfrischendes Dessert, was im Karneval sowohl bei den Kindern, als auch bei den Erwachsenen sehr gut ankommt. Das heutige Rezept habe ich mit einem geheimnisvollen Zutat: Galaretka zubereitet. Galaretka, das Wort kommt aus dem lateinischen gelare für „gefrieren“ oder „zum Erstarren bringen“. Die süße Galaretka, die in Polen in jedem Geschäft kaufen kann, wird aus Gelatine, Zucker, Farbstoffe und Aromas hergestellt. Man benutzt Galaretka für die Zubereitung von vielen, köstlichen Desserts oder Biskuit- Kuchen, meistens als eine obere Schicht mit Früchten wie Erdbeeren, Himbeeren oder Pfirsichen. Manchen Früchten wie Papaya, Kiwi oder Ananas enthalten eiweißspaltende Enzyme enthalten,die die Gelatine-Bindung verhindern. Man kann diese Enzyme neutralisieren, indem man die Früchte kurz aufkocht. Im Rezept habe ich Galaretka benutzt, Ihr könnt aber Götterspeise nehmen oder selber mit Gelatine oder Agar- Agar und Fruchtsäften experimentieren.

Buntes Karneval-Dessert:

4 Galaretkas= 2 grüne, 1 gelbe, 1 rote
kochendes Wasser: 250 g pro Packung
200 ml Schlagsahne

Die Zubereitung:
1. Zuerst werden 3 Galaretkas zubereitet. Ich koche das Wasser, 250 ml pro Packung und löse einzeln den Pulver im Wasser. Nicht mehr kochen. Schnell rühren und in eine eckige Form geben und fest werden lassen. Jede Farbe einzeln. Ich lasse alles über Nacht stehen und am nächsten Tag schneide die festgewordenen Galaretkas in kleine Würfel.
2. Jetzt koche ich 250 ml Wasser auf und löse die vierte, grüne Galaretka auf. Sobald sie anfängt, zu gelieren, die Schlagsahne unterrühren.
3. Eine Kastenform lege ich mit einer Klarfolie aus und verteile etwa die Hälfte der bunten Galaretkas- Wüfel. Dann gieße ich die Gelatine- Sahne über und verteile den Rest regelmäßig. Jetzt stelle ich die Form kalt, am besten über die Nacht. Fertig. Das war mein zweiter Vorschlag für den Karneval. Einfach zu machen, farbenfroh und süß. Ich hoffe, es hat Euch gefallen. Liebe Grüsse und Helau!
Eure Edyta :-)

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Götterspeise oder Galaretka? Beides gut!

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Bunte Rezepte für Karneval!

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Buntes Karneval-Dessert aus Gelatine.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Karneval-Dessert. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Rezepte aus der Kindheit. Edyta Guhl




25.01.2016

Zimt- Hefe- Faltenbrot.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Zimt- Hefe- Faltenbrot. Edyta Guhl.
Spät am Abend habe ich diesen leckeren Hefe-Zimt-Kuchen gebacken und habe mir noch keine Gedanken gemacht, wie ich ihn fotografieren soll: Hintergründe, Props und Beleuchtung, schon ist die Hälfte verschwunden. Die Familie war sich einig. Du kannst den Kuchen nochmal backen. Der schmeckt doch so gut. Klar kann ich ihn später backen, aber was zeige ich meinen Lesern? Mit diesem Kuchen wollte ich den Karneval eröffnen. Meine Wahl soll Euch nicht wundern. Das Hefegebäck wird so großzügig gebuttert, dass es im Geschmack stark an Karnevalsgebäck wie ,,Muuzen``oder Krapfen erinnert. In Köln wird jedes Jahr Dreigestirn gewählt, so habe ich auch für Euch drei Leckereien für Karneval vorbereitet. Heute präsentiere ich ein Rezept für Zimt- Faltenbrot. Helau!

Zimt- Hefe- Faltenbrot:


Die Zutaten für den Teig:


700 g Weizenmehl
100 g Zucker
5 TL Hefe
Prise Salz
200 ml Milch
110 g Butter
4 Eier
2 TL Vanillin- Zucker
Mehl und Fett für die Form
etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Zimtfüllung:

110 g Butter
260 g Zucker
2 EL Zimt
Prise Muskat

Die Zubereitung:
1. Vier Eier cremig rühren, auf die Seite stellen. In einer großen Schüssel trockenes Hefepulver mischen Sie einfach direkt unter das Mehl. 100 g Zucker, Salz dazu geben. Milch in einem Topf etwas erwärmen und die Butter dadrin lösen, man muss aber dabei achten, dass die Milch nicht überkocht. Vanillin- Zucker hinzufügen und alles etwas erkalten lassen. Ich kenne noch von Zuhause, dass man mit der heißen Flüssigkeit und Hefe aufpassen muss. Hitze tötet die Hefe ab oder zu heiße Milch kann den Wachstum hemmen. Passt also gut auf, dass die Milch nicht zu heiß ist, man kann es mit dem Finger probieren ;-)
2. Die inzwischen kalt gewordene Butter- Milch in die Mehlmischung geben und verkneten. Eier hinzufügen und alles verkneten. Jetzt muss der Teig ,, gehen“. Ich decke die Schüssel „beim Gehen“ mit einem und sauberen Tuch ab. Nachdem sich das Volumen verdoppelt hat, knete ich alles noch einmal kräftig durch. Dann ist der Hefeteig fertig, um verarbeitet zu werden.
3. Inzwischen kann man die Füllung zubereiten. In einem Topf löse ich die Butter auf und warte bis sie leicht braun wird. Dann stelle ich den Topf auf Seite. In einer Schüssel mische ich Zimt, Zucker und Muskat zusammen.
4. Den Backofen auf 180 Umluft vorheizen und eine Backform fetten und mehlen. ich habe eine feuerfeste Auflaufform genommen, weil man durch die durchsichtigen Wände alle Fältchen sehr schön sehen kann. Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich mich freuen, wenn ich Falten sehe ;-)
4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche rolle ich den Teig aus und verteile die zerlassene Butter mit einer Pinsel. Dann streue ich die Zucker-Zimt- Mischung drüber und schneide den Teig in schmale Streifen. Die einzelnen Streifen falte ich zusammen in wwwww-Schlangen oder wie eine Ziehharmonika und lege in die Auflaufform. Jetzt landet das ganze im Backofen für etwa 60 Minuten. Nach dieser Zeit nimmt der Kuchen goldene Farbe und überall duftet es nach Zimt und frisch Gebackenem. Herrlich :-) Guten Appetit!

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Zimt-Faltenbrot in einer Auflaufform.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
 Leckerer Zimt- Faltenbrot. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Zimt- Faltenbrot schmeckt am besten mit Milch.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Zimt-Faltenbrot- lecker im Karneval.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
 Mein Rezept für Karneval: Zimt- Faltenbrot. Edyta Guhl.
Die Quelle des Rezeptes: Zimt-Zupfbrot

23.01.2016

Wirsing- Rouladen mit einer Kartoffel-Graupen-Füllung.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Wirsing- Rouladen mit einer Kartoffel-Graupen-Füllung.
Heute wollte ich für Euch Kohlrouladen à la Mama zubereiten. Es ging aber anders. Zuerst war ich einkaufen und habe in meinem Lieblingsladen keinen Weißkohl bekommen, in meinem Zweit-Lieblingsladen habe ich schöne Wirsinge entdeckt, somit war das die erste Planänderung. Nach Hause angekommen, konnte ich keinen grossen Topf für meine Schmor- Kohlrouladen finden. Mein Mann macht gerade eine Diät. Die Grundzutaten sind Reis und gekochter Rotkohl. In seiner Studentenzeit hat er sich nur von Reis und Rotkohl ernährt und hatte ein Idealgewicht. In der Studentenzeit. Ich darf Euch sein jetziges Gewicht nicht verraten, nur andeuten, dass es sich um einen dreistelligen Betrag handelt. Naja, bei der 190 Grösse sieht man das doch gar nicht, nicht wahr. Das bisschen Bauch hat doch jeder ;-)
Auf jeden Fall beide Töpfe waren besetzt und ich war schon leicht genervt, was nicht gut ist. Ich hatte mal eine Freundin, die beim Kochen mit ihrer Schwester gestritten hat und musste das ganze Essen wegwerfen, weil eine schlechte Energie entstanden ist und das dem Menschen nicht gut tut. Es hat mich sehr geprägt. Ich schmeiße das Essen zwar nicht weg, achte aber auf gute Energie beim Kochen. Ein fehlender Topf kann die Energie etwas stoppen. Zum Glück hatte der Verursacher eine rettende Idee- kannst du die Dinge nicht einfach backen? Klar, kann ich. Ich habe sogar eine passende Auflaufform und ein Rezept habe ich mir schon mal notiert: hier: ZDF.  Gesagt, gemacht. Bitte schön. Die Kohlrouladen von Mama gibt es ein anderes Mal. Heute gebackene Wirsing-Rouladen ohne Fleisch. Guten Appetit.

Wirsing- Rouladen mit einer Kartoffel-Graupen-Füllung:

1 schöner Kopf Wirsing 
je 50 g kleine Würfel von Karotte, rotem und grünem Paprika
1 EL Olivenöl
250 g gekochte Perlgraupen
100 g gekochte, durchgedrückte Kartoffeln
etwas Petersilie
Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika, gemahlener Kreuzkümmel, Kräuterpfeffer *
1/8 Liter Gemüsebrühe



1. Wirsing-Blätter einzeln am Strunk abschneiden und dann die mittlere Rippe flach schneiden, damit sich das Blatt besser wickeln lässt. Die Wirsing-Blätter in kochendem Salzwasser blanchieren. Durch das Kochen werden die Blätter weich und lassen sich, leicht vom Kohlkopf lösen. Der Kohl nicht zu weich werden lassen. Auf Küchentüchern ausbreiten und etwas abkühlen lassen.
2. Für die Füllung habe ich kleine Karotten- und Paprikawürfel in einer Pfanne kurz angebraten. Wer würzig mag, kann kleingeschnittene Schalotten, Knoblauch und Lieblingsgewürze hinzufügen. Gekochte Perlgraupen und gestampfte Kartoffeln dazugeben und anbraten. Nach Geschmack würzen. Kleingeschnittene Petersilie dazu geben.
3. Die einzelnen Wirsing- Blätter zu zweit auf die Arbeitsfläche legen. Auf die vorbereiteten Blätter 2-3 El Füllung geben. Die Blätter für die Füllung nach innen schlagen und die Blätter aufrollen oder zu einem festen Päckchen falten. Man kann sie mit einem Bindfaden binden. Kohlrouladen in eine geölte, feuerfeste Form legen. 1/4 Liter Gemüsebrühe über die Rouladen giessen. Ganz wichtig: abdecken. Im Backofen bei 160 Grad etwa 1-1,5 Stunde schmoren lassen. Danach habe ich den Deckel abgenommen und die Kohlrouladen noch 20 Minuten im Ofen gelassen, damit die Blätter etwas Farbe bekommen.

Die Wirsing-Rouladen kann man mit einer leckeren Sosse servieren:

Sauce:

eine kleine Zwiebel
2 EL Öl
2 EL Mehl
125 ml Sojamilch
125 ml Gemüsebrühe
80 g veganen geriebenen Käse
1 EL Schnittlauch, Petersilie
2 EL rote Paprikawürfel
Salz, Pfeffer

Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel darin 2-3 Minuten glasig dünsten. Mehl zugeben und 1-2 Minuten anschwitzen, ohne dass es Farbe bekommt. Kalte Soja-Milch hinzufügen.
Gemüsebrühe langsam unter Rühren zugießen. Soße bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer abschmecken. Käse, Schnittlauch, Petersilie und Paprika zugeben und ca. 5 Minuten weiter dünsten. Guten Appetit!

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Wirsing-Blätter mit einer Füllung. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Füllung aus Perlgraupen, Kartoffeln und Paprika.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Wirsing- Rouladen in eine feuerfeste Form geben

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Wirsing- Rouladen im Ofen backen

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Eine leckere Paprika- Soße dazu.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Wirsing- Rouladen mit einer Paprika-Sosse. Edyta Guhl.

* Wenn Ihr Interesse auf andere Länder habt und auf einem Ausflug nach Polen nicht wisst, was man kaufen soll, ich kann Euch gerne erzählen, was ich immer von meiner Mutter mitbringe. An der ersten Stelle kaufe ich Kräuter-Pfeffer. Es ist eine fertige Kräuter-Mischung. Gerade habe ich in der Küche, nach einer Packung gesucht, um abzuschreiben, welche Zutaten da sind, erfolglos. Kräuter- Pfeffer ist alle und ich muss bei Mama ein Päckchen bestellen. Ich erinnere mich an Paprika, Kümmel, Koriander, Majoran, Senf, Lorbeerblatt. Schmeckt sehr gut. Kräuter- Pfeffer heißt pieprz ziolowy, ist sehr populär in Polen und Ihr findet ihn in jedem Geschäft, auch in Tante- Emma- Laden. Meine Kohlrouladen habe ich natürlich auch mit Kräuter-Pfeffer gewürzt. Alles Gute :-)

18.01.2016

Mediterranes Brot mit Oliven, getrockneten Tomaten und Käse.


http://mein-dolcevita.blogspot.de
Mediterranes Brot mit Oliven, getrockneten Tomaten und Käse.
Heute möchte ich Euch auf ein mediterranes Brot einladen. Das Rezept habe ich auf Chefkoch.de gefunden. Es ist erstaunlich, wie gut die Rezepte vom Chefkoch sind. Die meisten Klassiker in meiner Küche stammen von dieser Seite. Manchmal bekomme ich ein hochgelobtes Rezept von einer Freundin und aus Neugierde gehe ich zu Chefkoch, um zu kucken, welche Rezepte man da findet und es ist schon sehr oft passiert, dass ich dasselbe Rezept da finde. Alle Rezepte, die ich von dieser Seite nachgekocht habe, sind bis jetzt immer gut gelungen, also Kompliment. Ich bin keine gelernte Köchin, oder Bäckerin, nur eine leidenschaftliche Food- Fotografin. Am meisten mag ich einfache Gerichte, aus lokalen Produkten. Ich bin zwar experimentierfreudig, mag aber nicht durch alle Geschäfte in der Stadt rennen, in der Suche nach den nötigen Zutaten. Also, am besten die Lebensmittel nehmen, die man zu Hause hat und alles andere nach Geschmack ersetzen. Genauso habe ich bei dem heutigen Rezept gemacht. Ich habe den Schinken weggelassen und durch doppelte Portion Oliven, Tomaten und Käse ersetzt. Zusätzlich habe ich eine Handvoll Rosinen hinzugefügt, für manche eine etwas vage Entscheidung. Das Gebäck ist kein klassisches Frühstückbrot, ich würde es eher als einen herzhaften, weichen Kuchen bezeichnen. Schnell gemacht, ohne Kneten, Warten, bis der Teig aufgeht. Sehr lecker zum Weißwein und einem Gemüseaufstrich. Ich wünsche Euch viel Spass beim Nachbacken :-)

Mediterranes Brot mit Oliven, getrockneten Tomaten und Käse:


200 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
50 ml Olivenöl
50 ml Weißwein
4 Eier
200 g Schinken ( oder getrocknete Tomaten)
100 Käse ( Gouda bei mir)
200 g Oliven
Kräuter

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Kastenform gut einfetten oder mit Backpapier auslegen, dann klappt es ganz sicher mit dem Rausholen des Brotes nach dem Backen. Schinken klein schneiden, den Käse reiben. Ich habe statt Schinken getrocknete Tomaten genommen. Oliven schneiden. In einer Schüssel Mehl und Trockenhefe mischen. Olivenöl, Weißwein und Eier unter ständigem Rühren hinzufügen. Oliven, Käse und Schinken oder getrocknete Tomaten unterheben. Die Masse vorsichtig in die Kastenform hineingeben.Im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen, bis das Brot eine goldbraune Farbe annimmt. Guten Appetit!

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Mediterranes Brot. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Ganz schnelles, herzhaftes Brot für eine Party.



15.01.2016

Käsekuchen mit Karamell und Erdnüssen.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Käsekuchen mit Karamell und Erdnüssen



Ganze Woche habe ich auf diesen Nachmittag gewartet. Endlich entspannen, ohne Termine und den alltäglichen Stress. Heute wird getrödelt. Was für ein entzückendes, altmodisches Wort: trödeln. Wird es heutzutage noch gebraucht? Es wird relaxt, gechillt, aber getrödelt?
Mit einer Tasse Tee und einem spannenden Buch lasse ich mir gut gehen. Ich habe für angenehme Hausbekleidung gesorgt, lies: Jogginghose und Wollsocken, dazu noch meine Lieblingsjacke aus der Hippie- Zeit. Im Hintergrund erklingt leise Musik. Das Glück ist fast perfekt. Es fehlt nur noch etwas Süsses. Dafür habe ich auch schon gesorgt. Eine richtige Kalorienbombe wartet auf mich: zerbröselte Kekse, selbstgemachter Karamell, knackige Nüsse und eine leckere Creme. Genau richtiger Kuchen für einen Trödel- Nachmittag. Jeder Kummer, jede Sorge wird vergessen. Ich geniesse diesen Moment. Augenblick verweile doch, du bist so schön...Und falls Ihr ein Rezept für solche Glücksmomente braucht, empfehle ich meine Karamell- Kalorienbombe. Lasst Euch gut gehen :-)

Käsekuchen mit Karamell und Erdnüssen:


250 g Butter
350 Vollkornkekse
200 g Zucker
190 ml Wasser
250 g+ 250 g Schlagsahne
100 g gesalzene Erdnüsse
400 g Frischkäse
100 g weiße Schokolade
100 g Puderzucker
8 Blatt Gelatine

1. Die Butter in einem Topf zerlassen. Butterkekse zerbröseln, gut mit der flüssigen Butter vermischen und die Mischung auf den Boden einer Backform ( 22 cm) drücken. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
2. In einem Topf den Zucker unter Rühren erwärmen, bis er zu schmelzen beginnt, immer weiterrühren. Wenn der geschmolzene Zucker eine karamellbraune Farbe angenommen hat, die Temperatur reduzieren und dann 190 ml Wasser dazu gießen. Unter ständigem Rühren das Karamell im Wasser flüssig werden lassen. Jetzt 250 g Schlagsahne hinzufügen und unter ständigem Rühren kurz erwärmen. Vom Herd nehmen, erkalten lassen und mit Erdnüssen vermischen. Auf dem Keksboden verteilen.
3. Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Kalt stellen und mit Frischkäse, 250 g Schlagsahne und Puderzucker verrühren. Gelatine auflösen (lt. Packungsanleitung!), kalt stellen und zum Frischkäse hinzufügen, kräftig durchschlagen und auf den Karamell- Erdnüssen verteilen. Den Kuchen in den Kühlschrank, am besten über Nacht.
Guten Appetit :-)

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Kuchen mit Karamell und Erdnüssen. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Eine richtige Kalorienbombe. Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckerer Kuchen für spezielle Momente. 




12.01.2016

Blumenkohl-Kartoffel-Curry

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Blumenkohl-Kartoffel-Curry. Edyta Guhl.
Manchmal gibt es Tage, oder auch Wochen, an denen alles schnell gehen muss. Man hat keine Zeit, um stundenlang in der Küche zu stehen und neue Rezepte auszuprobieren. Aber auch an solchen Tagen möchte ich nicht auf ausgewogene, vitaminreiche Ernährung verzichten. Schließlich ist unser Körper die Tempel des Geistes...Naja, meine Tempel wird immer mehr voluminös, besonders an manchen Erker, was dem gesamten Bauwerk nicht ganz gut tun....Aber zurück zum Thema. Ideal für hektische Tage eignet sich ein indisches Gericht Alu Gobi, ein köstliches Blumenkohl-Kartoffel-Curry. Man muss nur Kartoffeln schälen, alles klein schneiden, leckere Gewürze aussuchen. Und wenn alles vor sich hin brutzelt und ein unbeschreibliches Aroma verbreitet, findet eine gestresste Hausfrau etwas Zeit für sich, um E- Mails zu beantworten oder schnell einen Blog- Post für Euch zu tippen. In diesem Sinne- Guten Appetit!

Blumenkohl-Kartoffel-Curry:


1 frischer Blumenkohl
500g Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
1/2 TL Kurkuma, Kreuzkümmel, Curry
1 TL Senf- Körner
Prise Salz, Pfeffer, Paprika
150 ml Wasser

Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in kaltes Wasser legen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch sehr fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen, Senfkörner, Kreuzkümmel und Currypulver und Kurkuma dazugeben und kurz anbraten, damit das Aroma sich entfalten kann. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und bei milder Hitze kurz andünsten. Kartoffel- Würfel dazugeben und kurz anbraten. 150 ml Wasser zugeben und etwa 10 Minuten kochen lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Blumenkohl putzen und in kleine Röschen teilen. Zu den Kartoffeln geben und andünsten, bis das Gemüse gar ist. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Fertig. Ich serviere das indische Gericht Alu Gobi mit Gurken- Salat und Fladen- Brot. Guten Appetit!
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckeres, indisches Gericht Alu Gobi.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Vegetarische Rezepte. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Blumenkohl-Kartoffel-Curry.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Vitamine im Winter. Edyta Guhl.



08.01.2016

Mangold- Lauch- Tarte

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Mangold- Lauch- Tarte. Edyta Guhl.
Letzen Sommer habe ich mich richtig verliebt. Das Gefühl hat mich einfach überfallen und ich konnte nicht lange widerstehen. Zum ersten Mal habe ich ihn bei meiner Nachbarin im Garten gesehen. Er stand da, etwas schüchtern, von der Sonne durchflutet, eine fremde Erscheinung...Ich war wie elektrisiert, den musst du haben...Die Affäre hat angefangen. Natürlich hat mein Mann etwas gemerkt. Eine stundenlange Abwesenheit, strahlende Augen, gerötete Wangen, haben mich schnell verraten. Die Ehe geriet fast in eine Krise. Mein Mann hat sich beschwert: ,, Du hast jetzt keine Zeit für mich, bist nur noch im Garten, bald schläft du auch da". Wie nah er an der Wahrheit war...Ob ich eine Erklärung habe? Kann man die Gefühle erklären? Ich kann Euch Fotos zeigen, damit Ihr mich vielleicht etwas versteht. Wie kann man sich bei diesem Anblick nicht verlieben?

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Frischer Mangold. 
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Zum Verlieben schön. Edyta Guhl.


Um die Ehe zu retten, musste ich Opfer bringen. Eines Tages ist mein Mein Mann mit einem scharfen Messer in den Garten gegangen: ,, So, heute wird geerntet“ . Ich wusste, die Zeit ist reif. Kurz danach kam er zurück mit einem Bündel Mangold auf dem Arm und rief: Darling, koch was Leckeres. Und dann gab es Mangold- Suppe, gedünsteten Mangold und Mangold- Pfanne. Plötzlich kannte ich keine Rezepte mehr. Zum Glück habe ich auf einem ganz tollen Blog von Katie Webster ein leckeres Mangold- Rezept entdeckt. Eine herzhafte Tarte, mit Mangold und Porree belegt, es ist ein richtiger Gaumenschmaus. Ich habe sie noch mit tiefgefrorenen Himbeeren verfeinert und nach Geschmack mit Kumin, Knoblauch und Paprika gewürzt. Diese Tarte kann ich Euch nur empfehlen. Übrigens, mein Mann hat sich auch verliebt ;-)

Mangold- Lauch- Tarte:


Die Zutaten:
3/4 Tasse Mandel- Blättchen
1 1/2 Tasse Vollkorn- Mehl
1/2 Tasse Weizenmehl
1/2 Teelöffel Zucker
1/2 Teelöffel Salz
1/3 Tasse Rapsöl
3 EL Eiswasser

Der Belag:
3 EL Olivenöl
250 g Mangold- Blätter
1 Stange Lauch
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Thymian
2 EL Wasser

2 EL Mandelblättchen
1/2 Tasse Himbeeren

Der Guss:
1/2 Tasse Mandelblättchen
1/2 Tasse Wasser
2 Eier
100 g Käse

etwas Butter für die Form

1. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen. Eine Tarte- Form (23 cm Durchmesser und etwa 4 cm hoch) mit herausnehmbaren Boden, leicht buttern. ¾ Tasse Mandelblättchen in einer Küchenmaschine fein mahlen. Für alle, die keine Küchenmaschine besitzen, ich habe die Blättchen mit einem Küchenstab zerdrückt, es geht auch :-) Vollkorn- Mehl, Weizen-Mehl, Zucker und Salz hinzufügen. Rapsöl und richtig kaltes Wasser hinzufügen( ich stelle eine Tasse mit Wasser kurz in ein Eisfach) und das Ganze zu einem glatten Teig verrühren. In Folie wickeln und kurz kühl stellen. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 mm dick ausrollen und die Tarte- Form damit auslegen. Den Teig am Rand etwas hochziehen und ihn für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach den Teig- Boden etwa 20 Minuten backen. Anschließend den Boden aus dem Ofen nehmen und mit gedünsteten Mangold und Porree belegen.


2. Der Belag: die Mangold-Blätter 30 Sekunden lang in kochendem Salzwasser blanchieren, kalt abspülen und klein hacken. Porree in feine Ringe schneiden. In einer Pfanne Lauch mit Olivenöl unter häufigem Rühren andünsten, bis der Lauch weich wird und beginnt braun zu werden, etwa 10 Minuten. Salz, Pfeffer, Thymian hinzufügen und nach Geschmack würzen. Den gehackten Mangold dazugeben und alles zusammen andünsten. Wasser hinzufügen und alles kochen, bis die Flüssigkeit verdampft. Himbeeren zusammendrücken und auf Seite stellen.
3. Der Guss:
½ Tasse Mandelblättchen und ½ Tasse Wasser in einen Mixer geben und glatt pürieren. Eier hinzufügen und alles zusammenrühren. Käse reiben und unterheben.

4. Die Temperatur im Ofen auf 170 Grad reduzieren. Das Gemüse auf den Teig- Boden füllen, mit dem Guss übergießen und mit den zerdrückten Himbeeren und 2 EL Mandelblättchen belegen. Die Tarte etwa 40 Minuten goldbraun backen. Guten Appetit !

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Mangold und Lauch klein schneiden. Edyta Guhl.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Die Tarte mit Gemüse belegen. 
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Die Tarte im rohen Zustand. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Die Tarte mit Käse und Himbeeren belegen. 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Die Mandelblättchen nicht vergessen. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Die gebackene Tarte. Was für ein Genuss...

04.01.2016

Vegetarischer Linsen- Hirse- Haselnuss- Braten.



http://mein-dolcevita.blogspot.de
Vegetarischer Linsen- Hirse- Haselnuss- Braten. Edyta Guhl.

Es muss nicht immer Fleisch sein. Diesen Satz hört man immer häufiger. Man verzichtet auf Fleisch aus gesundheitlichen, ethischen oder religiösen Gründen. Und auch wenn wir hier verschiedene Meinungen haben, in einem Punkt sind wir uns einig. Wir essen zu viel, zu kalorienreich, zu fett, manchmal zu oft. Die Ernährung soll gesund und ausgewogen sein, reichlich an Obst, Gemüse und Vollkorn- Produkte. Ich gehe noch einen Schritt weiter, wir wissen, dass Fertigprodukte, Süßigkeiten, Kuchen, Chips ungesund sind. Die Zubereitung geht zwar schnell, aber davon bekommen wir Zivilisationskrankheiten und Übergewicht. Warum tuen wir uns das an? Ein neues Jahr ist eine gute Gelegenheit, um unsere Ernährung etwas umzustellen. Jetzt grinst Ihr vielleicht und denkt- und das alles schreibt eine Food- Bloggerin, die uns letzte Zeit mit Kalorienbomben verführt hat. Die Feiertage habe ich gut genutzt, um viele Bücher zu lesen, neue Rezepte auszuprobieren und nach fleischfreien Alternativen zu suchen. Vegane Würstchen, Burger, Schnitzel gewinnen immer an Popularität und man findet viele interessante, fleischlose Rezepte. Das teile ich mit Euch in den nächsten Tagen und heute habe ich einen leckeren Braten zubereitet. Die Inspiration habe ich hier gefunden, manche Zutaten wurden aber ausgetauscht oder weggelassen. Der Linsen- Hirse-Haselnuss-Braten ist richtig lecker geworden. Man kann ihn jedes Mal verändern. Mal etwas mehr Knoblauch geben, oder gekochtes Gemüse, im Mörser fein zerriebene Steinpilze, Kräuter, mit oder ohne Alkohol, Zwiebeln, Senf. Es geht ganz einfach. Alles rein, pürieren, ganz wichtig, gut würzen, überbacken. Fertig! Den Braten essen wir zu Mittag mit Kartoffeln und Salat, oder kalt aufs Brot, ganz lecker. Ich wünsche Euch viel Gesundheit und guten Appetit :-)

Vegetarischer Linsen- Hirse- Haselnuss- Braten:


Die Zutaten:


6 Zwiebeln
1 EL Senf
1EL Zuckerrübensirup
1 TL Thymian
6 Pfefferkörner
4 Pigmentkörner
4 Lorbeerblätter
2 Wacholderbeeren
2 Nelken
1/2 Tasse Whisky
etwas Öl

2 Tassen roten Linsen, gekocht
0,5 Tasse Hirse, gekocht
0,5 Tasse Perlgraupen, gekocht
0,5 Tasse gemahlene Haselnüsse
100 ml Öl
1-2 EL Sojasauce
Muskat, Salz, Pfeffer, Kümmel
außerdem:
Kastenform mit 30 cm Länge


Die Zubereitung:

1. Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Kastenform einfetten und mit Semmelbröseln oder gemahlenen Haselnüssen ausstreuen.
2. Die Zwiebeln schälen und grob schneiden. In einer Pfanne zusammen mit allen Gewürzen 5-7 Minuten auf kleiner Flamme anbraten. Whisky hinzufügen und noch 3-5 Minuten andünsten. Nelken, Pfeffer und Pigmentkörner rausnehmen und den Rest in eine grosse Schüssel geben, gekochte Linsen, Graupen, Hirse, gemahlene Haselnüsse, Öl, Sojasauce, Gewürze hinzufügen und alles mit dem Pürierstab pürieren. Die Masse in eine Kastenform einfüllen und glatt streichen. Bei 180°C im Backofen ca. 50 Min. backen. Aus der Form lösen erst wenn der Braten ganz kalt wird, in Scheiben schneiden und mit Beilagen servieren. Guten Appetit :-)


http://mein-dolcevita.blogspot.de
Es muss nicht immer Fleisch sein.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Vegetarischer Braten.Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Linsen-Hirse- Braten. Sehr lecker.



Quelle: http://www.jadlonomia.com