18.03.2016

Frohe Ostern :-)


http://mein-dolcevita.blogspot.de
Frohe Ostern! Edyta Guhl.

Fröhliche Ostern!

Ich möchte Euch eine Osterpause auf meinem Blog ankündigen. Schon heute möchte ich Euch frohe Ostern und besinnliche Feiertage von ganzem Herzen wünschen.
Bis bald,
Eure Edyta

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Osterdekoration. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Eine schöne Frühlingszeit.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Ich wünsche Euch Frohe Ostern.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Ich wünsche euch eine gesegnete Osterzeit. Edyta Guhl.


Frohe Ostern!

17.03.2016

Karotten- Rolle mit Frischkäse- Füllung.


http://mein-dolcevita.blogspot.de
Karotten- Rolle. Edyta Guhl.
Die Fastenzeit geht langsam zu Ende, bald haben wir Ostern. Diese Zeit verbringe ich am liebsten mit der Familie und ich werde für ungefähr zwei Wochen verreisen, habe aber ein Rezept für Euch vorbereitet, was sich sehr gut für den Ostertisch eignet. Ich finde die Farben wunderbar frühlingshaft und ich versichere Euch, so eine Karotten- Rolle ist ein echter Hingucker auf dem Oster- Tisch. Als Füllung kann man den Frischkäse nehmen, meine Mutter macht sie aber mit Quark. Der polnische Quark hat aber eine ganz andere Konsistenz, der ist mehr trocken und schnittfest, etwas neutral im Geschmack, vielleicht ein bisschen säuerlich, aber nicht so salzig wie der Feta. Die Pfannkuchen mit einer Quark- Füllung sind ein Traum...Ich liebe auch sein Geruch und Aussehen, etwas oval, eingewickelt in Pergamentpapier, ausgepackt riecht wie...die glücklichen Kindertage in Niederschlesien. Sehr lecker...

 Karotten- Rolle mit Frischkäse- Füllung:


Die Zutaten:

500 g Karotten
4 Eier
2 EL Speisestärke
50 g Butter
1 TL Zucker
1 EL Senf, scharf
150 g Frischkäse
2 EL grüne Oliven*
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
etwas Salz, Zucker, Pfeffer, Cayenne- Pfeffer, Kräuterpfeffer, Chili


Die Zubereitung:

1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Karotten waschen, schälen und grob raspeln. In einer Pfanne die Butter erhitzen, Karotten dazu geben und mit Salz, Zucker, Pfeffer und Chili würzen. Etwa 10 Minuten andünsten und zum Schluss einen Esslöffel Senf dazu geben, alles rühren und kalt stellen.
2. Eier trennen. Eidotter zu der Karotten- Masse geben und kurz, aber gut verrühren. Die Stärke unterheben. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Vorsichtig unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen, glätten und im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 20 Minuten backen. Nach dem Backen auf ein Geschirrtuch stürzen, mit einem zweiten Tuch zudecken und 1-2 Minuten stehen lassen, anschließend, vorsichtig den Backpapier abziehen. Kalt stellen.
3. Oliven klein hacken. Statt Oliven kann man Radieschen nehmen. Frühlingszwiebeln klein hacken. Nach Geschmack etwas würzen. Den Frischkäse dazu geben und alles vorsichtig rühren.
4. Die Füllung auf dem Karotten- Blatt verteilen, die Ränder dabei frei lassen. Alles fest zu einer Rolle zusammenrollen und in Alufolie wickeln. Für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen, danach in Scheiben schneiden und anrichten.

* Oliven kann man durch Radieschen ersetzen.

Guten Appetit!

Eure Edyta :-)

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Karotten- Rolle mit Frischkäse- Füllung.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Meine Lieblings- Gemüserolle. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckere Rezepte für den Ostertisch.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Keine Idee für den Ostertisch?

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Fast vegetarische Karotten- Rolle( mit Ei)

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Karotten- Rolle auch mit anderen Füllungen ausprobieren.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Osterrezepte. Edyta Guhl.

12.03.2016

Blumenkohl- Burger.


http://mein-dolcevita.blogspot.de
Blumenkohl- Burger. Edyta Guhl.
Mein Leben würde ich mit einer Holz- Kommode vergleichen. Schönes, altes Holz mit vielen Schubladen. Manche gehen ganz leicht auf und beim Anblick des Inhaltes freut sich das Herz, in den anderen herrscht eine Unordnung, es gibt auch welche, die man ganz vorsichtig aufmachen soll, sonst klemmen die Finger...Es gibt auch Schubladen, von denen ich ganz vergessen habe. Spontan mache ich eine mittlere Schublade auf, ein Sommer vor 20 Jahren. Ich war mitten im Studium, die Grenzen waren schon offen und wir hatten ein großes Fernweh. Mit einer Clique fahren wir per Anhalter nach Spanien. Es ist eine wunderschöne Zeit. Wir durchtanzen die Nächte in den zahlreichen Lokalen in Costa Brava und den Tag verbringen wir am Strand. Unsere Rucksäcke verstecken wir in einem kleinen Pinienwald. Eines Tages kommen wir zu unserem Versteck und schon vom weiten sehen wir bunte, zerstreute Sachen. Unser Gepäck ist verschwunden. Die gute Laune ist vorbei, mit einer Plastiktüte machen wir uns auf den Rückweg. Unsere Gruppe trennt sich und ich fahre mit einer guten Freundin zurück. Die Fahrt durch Frankreich dauert lange, die Franzosen nehmen Tramper nicht gerne mit, zum Glück ist es in Deutschland ganz anders, wir werden mit Essen versorgt, von einer Lehrerin aus Fulda bekommen wir 50 Mark in die Hand gedrückt. ( Vielen Dank nochmals :-)) Gegen Abend hält ein junger Fahrer an und lässt uns bei ihm zu Hause übernachten. Wir bleiben noch ein paar Tage bei ihm und Torsten zeigt uns die Gegend von Landau. Torsten ist zwar ein Angler und Fleischgeniesser, aber seine Mutter ist eine Vegetarierin. Der Anblick von der Gefriertruhe macht uns sprachlos. Mehrere Fächer gefüllt mit Gemüse- Burger. Ordentlich gestapelte Hirse- Broccoli, Karotten- Linsen-, Zucchini- Haferflocken- Burger. Ein Traum für jeden Vegetarier. Wo hat die Mutter diese leckeren Gemüse- Burger gekauft? Hat sie die selber gemacht? Eher unwahrscheinlich. Es war eine sehr beschäftigte Frau, ich kann mich nicht erinnern, dass wir die Eltern überhaupt kennen gelernt haben, obwohl...wir waren ein paar Tage da. Theoretisch mussten wir die Eltern kennen lernen. Mein Gedächtnis ist sehr unzuverlässig. Damals waren andere Sachen wichtig...Mit Torsten haben wir noch lange Briefe geschrieben, er ist später für ein Projekt nach Südamerika gegangen, danach haben wir uns einmal in Luxemburg getroffen. Warum ich bei dem heutigen Rezept an Torsten denken muss? Die Gemüse- Burger bei seiner Mutter waren die besten, die ich jemals im Leben gegessen habe. Ich wünsche mir, dass diese Blumenkohl- Burger Euch genauso gut schmecken. Alles Liebe!
Edyta :-)

Blumenkohl- Burger:


Die Zutaten:

300 g Blumenkohl
2 Eier*
4 Röschen Broccoli
3 EL Petersilie gehackt
2 EL Käse: Parmesan, Gouda
5 EL Paniermehl
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Gewürze: Muskat, Petersilie
1 EL Olivenöl

Die Zubereitung:

1. Den Blumenkohl putzen, in kleine Röschen brechen und im Salzwasser etwa 5 Minuten kochen, bis der Blumenkohl weich, aber nicht matschig ist. Gut abtropfen lassen und mit einer Gabel zerdrücken. Die Stiele und etwas härtere Stellen mit einem Messer klein schneiden. Broccoli genauso zubereiten.
2. Eier, Paniermehl, Käse, Petersilie, Blumenkohl und Broccoli- Püree zusammen rühren. Mit Salz, Muskat und Pfeffer und Euren Lieblingsgewürzen abschmecken.
3. Etwas abkühlen lassen. Danach etwas mehr als 1 EL der Masse nehmen und in den Händen zu ovalen ,, Bratlingen“ formen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Bratlinge auf das Backpapier legen und mit Olivenöl einpinseln. Blumenkohl- Nuggets im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 20 Minuten backen.
4. Sehr lecker schmecken die Blumenkohl- Nuggets mit Gurken- oder Karotten- Salat. Guten Appetit!

* Statt Eier kann man eingeweichten Leinsamen nehmen. Pro Ei ein EL Leinsamen( 15 g) mit 45 ml Wasser einweichen.



http://mein-dolcevita.blogspot.de
Vegetarische Burger. Blumenkohl- Broccoli-Burger.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Vegetarisch kochen. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Gesunde Rezepte mit Gemüse. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckere Rezepte mit Blumenkohl. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Aus dem Backofen. Blumenkohl- Bratlinge.
http://mein-dolcevita.blogspot.de
 Was kochst du heute? Edyta Guhl.

10.03.2016

Sauerteig- Brötchen.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Sauerteig- Brötchen. Edyta Guhl.
Endlich ist es soweit. Mein Sauerteig ist jetzt fertig und möchte unter die Leute. Es hat etwas gedauert, aber so kompliziert ist es auch nicht. Bei Madam Rote Rübe findet man viele leckere Rezepte und ich wollte schon lange ein Sauerteig- Brot backen, bin einfach nicht dazu gekommen. Ich backe sehr viel Hefegebäck, meistens süß, aber Sauerteig? Im Januar habe ich so viel Kuchen gebacken, dass ich mir geschworen habe, in der Fastenzeit rührst du keinen Kuchen mehr. Es wird Zeit für den Sauerteig! Für den Sauerteig braucht man das Anstellgut, das Ansetzen dauert bis 5 Tagen. Hier ist das einfachste Zubereitungsmethode, die ich hier gefunden habe.

Sauerteig:

350 g Roggen- Mehl
350 ml lauwarmes Wasser

Die Zubereitung:

1. Zuerst 100 g Roggenmehl mit 100 g Wasser verrühren, schön abdecken und 24 Stunden bei 20-30 Grad stehen lassen. Nach etwa 12 Stunden einmal rühren, wieder abdecken und stehen lassen.
2. Am zweiten Tag 50 g Mehl und 50 ml Wasser dazu geben, umrühren, abdecken und stehen lassen. Abends einmal rühren.
3. Am dritten Tag 100 g Mehl und 100 ml Wasser, abends rühren.
4. Am vierten Tag dasselbe.
5. Jetzt wird gebacken :-) Beim ganz frischen Sauerteig brauche ich etwas Hefe. Beim ersten Mal gebe ich 20 g Hefe, beim zweiten nur 15g, dann, 10 g, 5g und dann braucht der Sauerteig keine Hefe mehr.

Leckere Sauerteig- Brötchen:

Die Zutaten:

250 g Dinkel- Mehl Typ 630
100 g Weizenschrott
50 g Leinsamen
50 g Haferflocken
50 g Sonnenblumen- Kerne
390 ml lauwarmes Wasser
150 g Sauerteig
1 EL Honig, Rübensirup
0, 5 TL Salz
20 g Hefe zum ersten Sauerteig

Die Zubereitung:

1. Ich nehme nur 150 g vom Anstellgut, der Rest landet im Kühlschrank und wenn ich es zum Backen nicht brauche, wird einmal die Woche mit 1 EL Mehl und 1 EL Wasser gefüttert. Mehl mit Salz in einer Schüssel mischen, den Sauerteig dazu geben und alle Zutaten: Weizen- Schrott, Leinsamen, Haferflocken, Wasser und Honig. Alles schön verrühren, abdecken und stehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt. Es kann 2 bis 6 Stunden dauern.
2. Dann den Teig zu einer dicken Rolle formen und kleine Scheibchen schneiden. Diese Teig- Stücke mit den bemehlten Händen( damit sie rustikal aussehen) zu schönen, kleinen Brötchen formen. Ich mache sie gerne klein. Dann kommt der Teig auf ein Backblech und zugedeckt, bleibt etwa eine Stunde stehen.
3. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Brötchen etwa 15- 20 Minuten backen. Ein Tipp: beim Backen brauchen Brötchen den Dampf, also eine Tasse mit heißem Wasser auf den Backofenboden hinstellen.
4. Fertige Brötchen sind schön knusprig und schmecken sehr gut mit Butter. Guten Appetit :-)
Eure Edyta

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckere Sauerteig- Brötchen. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
 Sauerteig- Brötchen sehen sehr rustikal aus.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Ein schöner als das andere...

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Ich backs mir...leckere Brötchen. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Brötchen zum Frühstück. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Zum Verlieben lecker. Sauerteig- Brötchen.



Die Quelle: Chefkoch

08.03.2016

Fruchtleder- ein fruchtiger Genuss.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Fruchtleder. Edyta Guhl.

Hallo zusammen,
heute möchte ich Euch etwas von der Wahrnehmungsverarbeitung erzählen. Bitte, nicht erschrecken, es ist ganz einfach. Es passiert immer öfters, wenn ich ein neues Wort lerne, dass dieses Wort dann ständig auftaucht. Egal, ob ich eine Zeitung, oder ein Buch lese. Habt Ihr das gemerkt? Da fragt man sich, wie es möglich war, bis jetzt zu leben und das Wort nicht zu kennen. Dieses Phänomen nennt man Wahrnehmungsverarbeitung. Das Gehirn bekommt einen Reiz- das neue Wort. Das Wort wird erfasst, verarbeitet und gespeichert. Dadurch wird das Wiedererkennen beim nächsten Mal erleichtert. Ich habe dieses Phänomen schon öfters im Fremdsprachen- Lernprozess gehabt und jetzt entdecke ich es sogar in der Küche. Sobald ich ein neues Gericht im Kochbuch finde, dauert es nicht lange und das Rezept wiederholt sich in den Koch- Foren, Blogs und in allen möglichen Kochzeitschriften. Man vermutet schon ein Déjà-vu zu haben. Und so war es mit den Fruchtleder. Als ich das Rezept zum ersten Mal gelesen habe, dachte ich es ist ein Novum. Nachdem ich mich aber mit dem Thema etwas mehr beschäftigt habe, sehe ich wie bekannt die Fruchtleder oder fruit leather auf den englischen Seiten, ist. Warum entdecke ich es erst jetzt? So lecker und fruchtig sind diese süssen Röllchen, genau der passende Snack für die Fastenzeit. Letzte Zeit vertrage ich rohe Früchte nicht besonders gut, aber das Fruchtleder verursacht mir keine Beschwerden, komisch. Und wie es duftet. Ich habe frische Früchte mit etwas Zitronen- oder Orangensaft püriert und bei niedrigen Temperaturen getrocknet. Ganz ohne Zucker und es war so herrlich süß. Es ist eine tolle Alternative für die ungesunden Süssigkeiten, die man den Kindern gibt. Ich habe mein Abenteuer mit Fruchtleder erst angefangen und werde noch andere Früchte ausprobieren. Die ersten Röllchen sind etwas dünn geraten, dadurch wollte ich die Trockenzeit kürzen, es hat aber dem Geschmack nicht geschadet. Sehr empfehlenswert...

Fruchtleder:

Banane- Mango- Fruchtleder:

2 Bananen
1 Mango
Zitronensaft
2 Datteln

Mango- Fruchtleder:

1 Mango
1-2 Orangen

Himbeer- Fruchtleder:

300 g Himbeeren
1 Banane
Orangensaft

Apfel- Fruchtleder:

2 reife Äpfel
1 Banane
1 EL Zitronensaft

Schoko- Fruchtleder:

2 reife Bananen
1 EL Kakao
2 Datteln
eine Prise Zimt

Banane- Erdbeer- Fruchtleder:

2 Bananen
10 Erdbeeren

Blaubeer- Fruchtleder:

300 g Blaubeeren
1 EL Honig

Erdbeer- Mandarinen:

300g Mandarinen
300 g Erdbeeren
eine Prise Vanille

Die Zubereitung:

Das Backpapier auf ein Backblech legen. Früchte waschen, klein schneiden, entkernen. Es ist wichtig, dass man reife Früchte nimmt. Im Mixer pürieren. Man kann etwas Fruchtsaft dazu geben. Bei Bananen oder Äpfeln nehme ich immer etwas Zitronensaft, damit die Früchte nicht zu dunkel werden. Dann wird das Früchtepüree auf dem Backpapier gleichmäßig ca. 1-2 mm dick aufgestrichen und im Dörrautomat bei max. 42 Grad oder im Backofen bei 50- 60 Grad bei geöffneter Tür 7- 8- 9 Stunden getrocknet, bis die Oberfläche sich glatt und weich anfühlt und das Fruchtleder sich vom Backpapier leicht lösen lässt. Es hängt von der Fruchtsorte und Dicke der Masse ab. Nach dem Trocknen kann man verschiedene Formen schneiden, am schönsten finde ich die Streifen, die man zu Schnecken rollt. Guten Appetit :-)

Eure Edyta
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Fruchtleder- vegane Gummibärchen.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
 Erdbeer-, Apfel und Himbeer- Fruchtleder. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Fruchtleder- Rezepte. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckere Kombination- Fruchtleder mit Himbeeren.


http://mein-dolcevita.blogspot.de
Himbeer- Fruchtleder schmeckt mir am besten.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Gesunder Snack- Fruchtleder.
Keine Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffe.


05.03.2016

Dem Winter- Adieu( Radieschen- Salat).

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Radieschen-Salat mit Schwarzkümmel. Edyta Guhl.
Hallo zusammen,
heute möchte ich Euch ein ganz einfaches Rezept vorstellen, aber wie die Engländer sagen: the beauty lies in simplicity. Ich gebe es zu, ich mag dieses Foto besonders...Es wirkt auf mich so frühlingshaft und das hat entschieden, dass ich Euch heute dieses Rezept vorstelle. Die frischen Radieschen habe ich mit Schwarzkümmel gewürzt. Seine heilenden Kräfte waren schon im alten Ägypten bekannt. Jeder kennt den Satz „Schwarzkümmel heilt jede Krankheit, außer den Tod.“ Angeblich soll der Schwarzkümmel eine blutzuckersenkende, entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung haben. Manchmal wird Schwarzkümmel( Nigella) mit schwarzen Sesamsamen verwechselt. Schwarzkümmel- Samen riechen eher nicht. Erst beim Mahlen entwickeln einen aromatischen, würzigen Duft. Eine Kombination mit den etwas scharfen Radieschen und Limettensaft schmeckt ausgezeichnet. Sehr erfrischend.
Vor drei Wochen hatten wir Burgbrennen in der Eifel und damit wollte man den Winter vertreiben, es schneit aber eifrig weiter und vom Frühling sieht man keine Spur. Mit meinem frischen Radieschen- Salat sage ich dem Winter offiziell Adieu. Der Frühling kann kommen :-)

Radieschen-Salat:

Die Zutaten:

20 Radieschen
Saft aus einer halben Limette
Salz, Pfeffer, Kräuterpfeffer, Chili
Olivenöl
1 TL Schwarzkümmel
frische Minze

Die Zubereitung:

Radieschen putzen, waschen, grob raspeln. Salzen und mit Schwarzkümmel würzen. Kurz stehen lassen, Salz entzieht die Schärfe. Aus Öl, Limettensaft und Pfeffer ein Dressing anrühren. Über den Salat geben. Alles gut durchmischen, zehn Minuten ziehen lassen, mit frischer Minze verzieren und dann genießen. Guten Appetit!

Eure Edyta

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Vegetarische Rezepte- Salat. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckerer Radieschen- Salat.