29.07.2016

Tomaten- Zucchini- Kartoffeln- Auflauf. Genießen wie im Süden.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Bunter Gemüseauflauf. Edyta Guhl.
Sucht noch jemand eine Idee für Mittags? Wie wäre es mit mit diesem leckeren Gemüse- Auflauf? Tomaten, Kartoffeln, Zucchini. Zwiebeln und eine Karotte. Mehr braucht man nicht, um ein buntes Gericht zu zaubern. Ich nehme noch etwas Olivenöl, frische Kräuter, Knoblauch, Salz und Pfeffer. Man kann aber auch eine leckere Sahne- Sosse machen und wenn es ganz schnell gehen soll, ja ich gebe zu...dann nehme ich eine Zwiebelsuppe aus der Tüte. Ich weiss, Geschmacksverstärker, ungesund, aber manchmal muss es halt sehr schnell gehen. Zum Glück schmeckt uns die schlichte Olivenöl- Version auch gut. Und die Fertigsuppe gibt es nur in Ausnahmefällen. Ich schreibe unten drei verschieden Sossen, die man für den Auflauf nehmen kann, aber zuerst das Rezept:

Bunter Tomaten- Kartoffel- Zucchini- Auflauf:

für 4 Personen:

Das Gemüse:


500 g festkochende Kartoffeln
500 g Zucchini
2 Tomaten
2 kleine Zwiebeln
3 Thymian-Zweige
1 Knoblauchzeh
1 EL weiche Butter
1 Karotte( nicht zu viel, ich finde Karotten machen das Essen etwas fade, es ist aber eine Geschmackssache :-))

Die Zubereitung:

1. Ungeschälte Kartoffeln im kochenden Salzwasser garen. Abgießen und pellen. Eine Auflaufform( 25 cm ) mit etwas Butter einreiben. Knoblauch klein schneiden und mit Thymianblättchen in der Form verteilen.
2. Kartoffeln in Scheiben schneiden, Zucchini und Tomaten abspülen, putzen ind in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden. Karotte oder ein anderes Gemüse in Scheiben schneiden.
3. Das ganze Gemüse ziegelartig in die Form geben, nur bei den Zwiebeln- Scheiben soll man etwas aufpassen, dass sie zugedeckt bleiben. Zwiebeln brennen schnell an und werden schwarz. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Gemüse ist vorbereitet. Jetzt müssen wir uns für eine Sosse entscheiden.


1. Käse- Sahne- Sosse:

400 g Schlagsahne
50 g Emmentaler- Käse gerieben
2-3 EL Olivenöl
Eine Prise Muskat

Sahne in einem Topf kurz aufkochen und mit und Muskat würzen. Über das Gemüse gießen und mit geriebenem Käse bestreuen. Mit Olivenöl beträufeln.

2. Zwiebelsuppe- Sahne- Sosse:

1 Zwiebelsuppe( Fertigprodukt)
200g Schlagsahne
200g Schmand

Alles zusammenrühren und über das Gemüse gießen.

3. Eier- Schmand-Guss

150 g Schmand
3 Eier

Verrühren und in die Form geben.

4. Die einfachste Version: das Gemüse wird mit gutem Olivenöl eingepinselt.

Das Gemüse mit einer Sosse im Backofen bei 200 Grad etwa 35- 40 Minuten überbacken.

Ihr könnt Euch selber eine Lieblings- Sosse aussuchen und einen leckeren Gemüseauflauf für Freitag- Abend zubereiten. Guten Appetit:-)
Edyta
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Zucchini- Tomaten- Kartoffeln- Auflauf.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Vegetarischer Auflauf.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Lieblings-Gemüse in Scheiben schneiden und...

http://mein-dolcevita.blogspot.de
in eine Form ziegelartig geben.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Bunt, lecker und gesund :-)

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Vegetarische Rezepte. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Eine leckere Sosse machen...

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Fertig ist unser Gemüseauflauf.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Genießen wie im Süden. Edyta Guhl.







MerkenMerken

23.07.2016

Zebra- Käsekuchen.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Zebra- Käsekuchen. Edyta Guhl.
Die Welt scheint gerade sich etwas schneller zu drehen und in solchen Momenten geniesse ich meine gemütliche Küche und das ländliche Leben in der Eifel. Doch die Angst vor dem Unerwarteten lässt mir keine Ruhe. Jeder Gedanke kreist um München und ich kann es gar nicht abschalten. Es gibt ein einziges Mittel, was hilft. Ich ziehe meine Jogging- Schuhe an und gehe raus, obwohl es draussen regnet. Wie ging der Spruch, es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung? Ich grinse und jogge eine Stunde im warmen Regen. Es hilft tatsächlich. Endorphinausschüttung macht glücklich. Der Kopf wird frei und meine bitteren Gedanken verstummen. Jetzt kann ich Euch vom leckeren Käsekuchen erzählen...
Das Backen vom Käsekuchen hat eine lange Tradition in meiner Familie. Der wichtigste Zutat ist natürlich der Quark. Der polnische Quark von dem ich Euch schon HIER geschrieben habe, ist viel fester und lässt sich mit dem Messer schneiden. Im Geschmack ist eher neutral, mit der Zeit schmeckt etwas säuerlich und dadran erkennt man seine Frische. Um einen Käsekuchen zu backen, dreht man den Quark durch den Fleischwolf mindestens zweimal, damit seine Konsistenz schön cremig wird. Als Kind habe ich dieses Ritual geliebt. Zuerst hat man nach dem Fleischwolf gesucht, schliesslich benutzt man ihn nicht jeden Tag. Danach musste man alle Teile zusammen bauen und ständig hatte man das Gefühl, es würde irgendein Teil fehlen. Dann musste man meinem Papa rufen, weil das uralte Ding nicht drehen wollte. Und endlich konnte man anfangen. Mit einem großem Löffel steckte man Quarkstücke in eine Öffnung und auf der anderen Seite kamen lange, lustige Spaghetti raus. Und die haben viel besser geschmeckt als der langweilige Quark.
Der zweitwichtigste Zutat waren die Eier. Ich weiss gar nicht, warum man früher so viele Eier zum Käsekuchen backen gebraucht hat. In jedem Rezept stand: je mehr Eier, desto besser der Kuchen. Ich backe meinen superleckeren Cheesecake mit einem einzigen Ei und wenn ich aus Versehen das Ei weglasse, das merkt auch keiner. Und in den alten Rezepten hiess es immer: man nehme zwei Dutzend Eier. Es ist schon leicht übertrieben, oder?
Und damit die Kinder etwas auf die Rippen bekommen, hat man noch die Sahne dazu gegeben. Und es war keine Sahne aus dem Geschäft. Nein. Man hat nur die Sahne vom Bauer verwendet. Und um die Sahne zu bekommen, musste man Beziehungen haben. Sie war nicht so teuer, aber halt schwer zu kriegen. Dick, fettig, lecker duftend...Und als alle nötigen Zutaten da waren, hat man gedreht und gemischt und zum Schluss noch die Schüssel und den Holzlöffel abgeleckt. Was man eigentlich nicht machen soll...Es ist aber eine andere Geschichte :-)
Und damit der heutige Käsekuchen nicht langweilig wird, machen wir noch einen abstrakten Kakao- Muster dazu. Es macht sehr viel Spass dieses Zebra- Muster zu zaubern. Zwei Löffel von dem hellen Teig in die Mitte der Backform geben, dann zwei Löffel von der dunklen und solange einfüllen, bis kein Teig mehr da ist. Nicht nachhelfen, der Teig zerfliesst von selber, ihr werdet sehen. Ich musste mich richtig beherrschen, um den Teig gleichmäßig zu verteilen. Man kommt in die Versuchung, um verschiedene Muster auszuprobieren, was im Endeffekt vielleicht nicht ganz perfekt aussieht. Verwendet also die Zwei- Löffel- Methode und man erreicht das beste Zebra- Muster. Bleibt gesund,
Eure Edyta

Der Zebra- Käsekuchen:


Die Zutaten:


Der Boden:

200 g Kekse( Butterkekse)
100 g Butter

Der Belag:


500 g Magerquark
400 g Schmand
2 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillepudding- Pulver
5 EL Sahne plus 2 EL
4 EL Kakao

Die Zubereitung:

Eine Backform( Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf auf 175° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Butter schmelzen lassen,
die Butterkekse zerbröseln und mit der flüssigen Butter vermischen. Die Mischung auf den Boden einer Backform drücken.
Die Füllung: Magerquark, Schmand, Eier und Zucker in einer Schüssel rühren. Den Vanillepudding- Pulver dazu geben. Alles verrühren. Die Hälfte von dem Masse in eine andere Schüssel geben. Kakao und zwei EL Sahne dazu geben und glatt verrühren. Zuerst geben wir zwei EL von der hellen Quarkmasse in die Mitte, dann zwei EL von der Kakao- Quarkmasse, abwechselnd bis die Masse ganz aufgebraucht ist. Den Kuchen im vorgeheiztem Backofen etwa 1 Stunde backen. Bon appétit!

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Kakao- Zebra-Käsekuchen. Edyta Guhl.


http://mein-dolcevita.blogspot.de
Wunderschöne Zebra- Muster.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Backen macht glücklich :-)

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Käsekuchen mit Zebra- Muster.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Rezepte für Käsekuchen. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Meine Lieblingsrezepte für Käsekuchen.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Käsekuchen und alles wird gut...

MerkenMerken

18.07.2016

Workshop bei Katja( Fräulein K.Sagt Ja) und Mara( LifeIsFullOfGoodies) bei Karlsruhe. Und ich war dabei :-)

http://mein-dolcevita.blogspot.de

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Am Samstag war ich auf einem Foto- Workshop bei Katja fraeulein-k-sagt-ja und Mara lifeisfullofgoodies in der Nähe von Karlsruhe. Für ein Landesei aus der Eifel war die Fahrt mit dem Auto an einem Freitagnachmittags eine echte Herausforderung und dabei habe ich es alles so perfekt geplant...Ich habe im Internet die günstigste Zugverbindung rausgesucht und ein schönes Hotel und wollte zuerst ein Fotoshooting von Karlsruhe- City machen. Ihr kennt wahrscheinlich den Satz: Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, erzähl ihm von deinen Plänen! Und natürlich ging alles anders. Zuerst habe ich keinen Urlaub für den Freitag bekommen und somit war die bequeme Option Zug nehmen definitiv gestrichen. Die Nachmittagszüge sind nämlich unvergleichbar teurer und ich hatte keine Lust um Mitternacht nach meinem Hotel zu suchen. So blieb mir nur die Option Autofahren übrig und jeder der Freitags- Nachmittags schon gereist ist, weiss genau, was dass heisst. Stau, Hitze, ungeduldige Raser. Zuerst habe ich noch die schöne Landschaft genossen. Dichte, verträumte Wälder in der Eifel und Hundsrück, dann kamen idyllische Weinberge und schliesslich die Pfalz mit den vielen Tunnels. Habt ihr gewusst, dass es zwischen Pirmasens und Landau mindestens vier Tunnels gibt? Ich wollte schon beim dritten aussteigen und mein Auto einfach stehen lassen. Die Fahrt ging aber weiter. Nach Karlsruhe angekommen hatte ich noch mit den Verkehrsampel, Umleitungen und Stau zu tun, was man bei uns fast nicht kennt und schon war ich bei meinem Hotel.  
 Hier habe ich erfahren, was der Satz aus der Hotelbeschreibung: ,,  Sie können direkt am Hotel parken. Kostenfreie Parkplätze." heisst. Natürlich konnte man kostenlos parken, aber auf den Strassen direkt am Hotel. Das Hotel selber besitzt nämlich keinen Parkplatz.
Man lernt immer was Neues. Beladen mit einem Koffer, Fotorücksack, Stativ, Handtasche, Kleiderträger und einer Kühltasche habe ich mein Zimmer im zweiten Stock erreicht und hatte an diesem Abend keine Kraft mehr, um gross zu fotografieren. Nur ein paar Fotos auf dem Weg zum Studio von Katja. Ich wollte mich in der neuen Gegend etwas umschauen, um am nächsten Tag pünktlich ankommen.
http://mein-dolcevita.blogspot.de

http://mein-dolcevita.blogspot.de

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Eggenstein, Kirchplatz.

 Mein Hotel hatte kein Frühstück, so habe ich mich mit einem Butterhörnchen in einem Cafe gestärkt und stand überpünktlich bei Katja auf der Matte. Das Studio ist ein Traum. Wenn ich so ein Studio hätte, bräuchte ich keine Villa. Weiss, hell, lichtdurchflutet und geschmackvoll eingerichtet, obwohl ich vermute, dass die meisten Requisiten nach Lust und Laune variieren, oder eher nach Bedarf, aber sehr kreativ. Katja ist eine Hochzeitsfotografin und betreibt auch einen online-shop, in dem man/ frau alles findet, damit der Tag besonders wird. Und wenn Ihr eine Inspiration braucht, schaut bei Mara auf dem Blog. Sie hat im Dezember 2015 geheiratet und in ihrem Hochzeitsbeitrag dürfen wir diese Feier miterleben. Ich verrate Euch nur, eine Idee für die Hochzeit war eine Party im 20-er Jahre Stil... Der Workshop in Karlsruhe war eine gute Gelegenheit sich mit den anderen Bloggern zu treffen und aus zu tauschen. Drei Teilnehmer sind sogar aus der Schweiz angereist. Wir waren eine gemütliche runde mit 10 wissenshungrigen Fotografen und wurden zuerst mit Theorie versorgt, später konnten wir an diversen Sets mit Kunstlicht und Tageslicht arbeiten. Ein großer Lob an die Mädels. Wunderschöne Dekorationen, tolle Requisiten, leckeres Essen. Das versuche ich es Euch auf den Fotos unten zu zeigen. Die Apfel-Zimt- Cupcakes von Mara( bald gibt es ein Rezept auf ihrem Blog) waren die besten, die ich im Leben gegessen habe. Und die traumhafte Creme hat so appetitlich geduftet. Ich bin ein kleiner Duft- Fanatiker. Verbinde Menschen, Emotionen oder Plätze mit verschiedenen Gerüchen. Der Workshop in Karlsruhe riecht für mich nach Kaffee und Vanille. Obwohl es gab auch andere Düfte: Bretzeln, Salate, Käse und Wurstplatte, Weintrauben, Brot. Die Food- Fotografie macht nämlich richtig hungrig und ich bin immer noch am Staunen, wie die charismatische Mara ihre perfekte Figur behält. Wir haben noch über Lightroom gesprochen, was mich sehr interessiert hat, weil ich selber nur mit Photoshop arbeite. Zum Schluss gab es noch einen Prosecco. Es war für mich eine sehr angenehme Abwechslung von der strengen Welt mit Stativ, Studiolampen, Graukarte, Weissabgleich, Sensor- Flecken, Chromatischen Aberrationen in die fröhliche, moderne Digitalfotografie für Blogger. Ich habe auch ganz andere Sachen für mich entdeckt, die gar nichts mit der Fotografie zu tun haben. Wie wichtig ist die Selbstpräsentation, Zielstrebigkeit, Werbung, Kommunikation zwischen den Bloggern, schließlich dafür sind die Blogs da. Zum Teilen. In diesem Sinne,

Eure Edita :-)


http://mein-dolcevita.blogspot.de
 Eine nette Runde...


http://mein-dolcevita.blogspot.de

http://mein-dolcevita.blogspot.de
 Apfel- Zimt- Cupcakes in zwei Ausführungen :-)
Tageslicht.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Wunderschöne Tischdekorationen... 


http://mein-dolcevita.blogspot.de

Verschiedene Filter benutzen, schon sieht das Bild ganz anders aus :-)


http://mein-dolcevita.blogspot.de

http://mein-dolcevita.blogspot.de

http://mein-dolcevita.blogspot.de
 Sommer- Party...


http://mein-dolcevita.blogspot.de

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Mohn- Schnecken im Kunstlicht... 


http://mein-dolcevita.blogspot.de

Requisiten von Teilnehmern wurden auch gerne fotografiert. Danke Bettina :-)


http://mein-dolcevita.blogspot.de


http://mein-dolcevita.blogspot.de
Tolle Hochzeits- Accessoires.

10.07.2016

Reismilch- Torte mit Himbeeren für alle Krimi- Freunde. Hillesheim in der Eifel.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Mörderisch lecker- Reismilch- Torte mit Himbeeren. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Willkommen in der Krimi- Eifel.


Heute möchte ich Euch über meine Wahlheimat Eifel erzählen. Auch als Fremder wirst du hier immer herzlich willkommen....
 lm Dreiländereck, wo sich Belgien, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen begegnen, liegt die Eifel. Viele denken direkt an Bitburger Brauerei, die anderen an den Nürburgring mit der bekannten Rennstrecke oder an die Eifel- Maare in der Vulkaneifel, mythische Hochmoorlandschaften im Hohen Venn, Kalkmulden in der Kalkeifel, geheimnisvolle Schluchten, bizarre Felsformationen, dichte Wälder. Die dünn besiedelte Eifel ist zu einem der beliebtesten Krimi- Schauplätzen geworden. Mitten im Herzen der Krimi-Eifel liegt ein gemütliches Städtchen Hillesheim, selbsternannte„ Deutschlands Krimihauptstadt“. Samstags Abend besuche ich Hillesheim, um auf den Strassen des Verbrechens auf die Spurensuche zu gehen. Den ganzen Tag war die Sonne sehr stark und ich habe absichtlich bis zum Abend gewartet, um schöne Fotos zu machen. Vergeblich, die Sonne scheint immer noch stark, dafür aber hat das Krimicafé schon geschlossen und ich werde heute nicht erfahren wie der Kaffee-Spezialröstung “Schwarzer Tod” schmeckt...Vielleicht ein anderes Mal.
Ich stehe vor der Tür und schaue mich um. Am Ende der Strasse thront der Krimi- Hotel und ich muss meinen Hals nach oben recken, um den Gipfel zu sehen. Unter dem Dach entdecke ich ein Fenster, was eine ganz besondere Ausstrahlung hat. In diesem Zimmer würde ich gerne übernachten. Ich denke an einen unerklärten Mordfall, der in dieser Gegend vor vielen Jahren passiert ist und bis heute noch ein Gesprächsthema bleibt, betrachte die kreativen Posters neben dem Eingang, lausche den verschiedenen Stimmen aus dem Hotel. Zahlreiche Touristen geniessen auf der Terrasse ihren Krimi- Dinner. Der verführerische Duft macht mich hungrig. Ich lese die mörderisch leckere Speisekarte und kann mich nicht entscheiden, so groß ist die Auswahl. Natürlich verrate ich Euch nicht, was auf der Karte steht. Kommt einfach in die Eifel. Zahlreiche Tatorten und Schauplätze, spannende Geschichten, schaurige Überraschungen erwarten die Besucher. Alle zwei Jahre findet ein Krimifestival Tatort Eifel in über 30 Veranstaltungen rund um den Krimi statt und bis zu 6000 Besucher kommen in die Vulkaneifel. Die Krimi- Autoren wie Jacques Berndorf oder Ralf Kramp haben die schöne Eifel bekannt gemacht.  Hillesheim hat auch meine kriminelle Kreativität geweckt. Für die heutige Reismilch- Torte mit den blutigen Himbeeren würde ich einen Boden aus den schwarzen Oreo- Keksen empfehlen. Ich habe die Kekse vor einer Woche gekauft. Alle Zutaten waren im Küchenschrank. Die Katze darf nicht in die Küche. An dem Back- Tag waren keine Kekse mehr da...Ich musste schnell improvisieren und Cornflaces mit Sesamkörner nehmen. Leider sehen sie nicht so gruselig aus, sind etwas salzig, also nicht für alle empfehlenswert. Jetzt ist Euer kriminalisti­scher Spürsinn gefragt. Wo sind die Oreo- Kekse? Habt Ihr schon einen Verdacht? Wer möchte ein Stück Reismilch- Torte? Du auch? Aber bitte ;-)

Reismilch- Torte mit Himbeeren:


Die Zutaten:

Für den Boden:

200 g Oreo- Kekse
100 g geschmolzene Butter

Für die Füllung:

12 Blatt Gelatine
600 g Milchreis, fertig gekocht oder gekauft
150 g Crème fraîche
80 g Zucker
Saft von einer Zitrone
350 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanille- Zucker

500g Himbeeren

Die Zubereitung:

1. Zuerst am besten Milchreis kochen und kalt stellen. Für die Torte benötigen wir 600 g Milchreis. Die leckeren Oreo Kekse in einem Gefrierbeutel mithilfe einer Holznudel zerkleinern. Mit der zerlassenen Butter vermischen. Eine Springform( 26 cm) mit Backpapier auskleiden. Die Oreo-Brösel darin verteilen und fest andrücken. Für 15 Min. einfrieren.
2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Blätter einzeln hineingeben. Gequollene Blattgelatine ausdrücken, dann tropfnass in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen, aber nicht kochen. Etwas von der kalten Milchreis zu der lauwarmen Gelatine geben und verrühren (Temperaturausgleich). Die restliche Milchreis dann unter Rühren dazu geben. Crème fraîche, Zucker, Zitronensaft unterrühren. Die Sahne und Vanillezucker steif schlagen und unterheben.
3. Etwa die Hälfte der Milchreis- Creme auf dem Brösel- Boden verteilen, glattstreichen, die Hälfte Himbeeren darauf verteilen und schließlich den restlichen Milchreis einfüllen. Etwa 150 g Himbeeren pürieren, durch den Sieb streichen und auf der Torte verteilen. Die Torte ordentlich mit den restlichen Himbeeren verzieren und kalt stellen, mindestens 4 Stunden. Vor dem Verzehr kann man die Torte mit der selbstgemachten Himbeer- Sosse verzieren. Guten Appetit :-)

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Reismilch- Torte mit Himbeeren. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckeres Dessert- Milchreistorte.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Für den Boden würde ich Oreo- Kekse nehmen...

http://mein-dolcevita.blogspot.de
...bei mir sind es Cornflackes mit Sesamkörner. 

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Leckere Rezepte ohne Backen. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Torte mit leckeren Himbeeren.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Schaurig lecker! Edyta Guhl.


http://mein-dolcevita.blogspot.de
Kriminalhaus in Hillesheim- Ein Cafe.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Auf der rechten Seite im Hintergrund sieht man das Krimi- Hotel.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Das Café Sherlock ist schaurig schön gemütlich.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Übernachten mit Hitchcock überm Bett. Hillesheim in der Eifel.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Entspannung pur- Eifel. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Eifel- unberührte Natur. Edyta Guhl.




* Die Inspiration für die heutige Torte habe ich bei Mara von Life ist Full Of Goodies gefunden. Mehr über Mara und Katja von fraeulein-k-sagt-ja.de werde ich Euch in meinem nächsten Post erzählen.
Edita